ebase® übernimmt Wertpapierdepots der Augsburger Aktienbank AG

18.08.2021

Gut zu wissen

Zum 04.10.2021 wird die European Bank of Financial Services GmbH – kurz „ebase“ – das Wertpapiergeschäft der Augsburger Aktienbank AG übernehmen. Dazu gehört auch die Übertragung der Depots von der Augsburger Aktienbank AG an ebase®. Vor einiger Zeit wurden alle Depotinhaber bereits über die bevorstehende Änderung informiert.

In diesen Tagen erhalten alle Depotinhaber nochmals Post von der Augsburger Aktienbank mit den allgemeinen und produktbezogenen Vertragsunterlagen.

Aktive Zustimmung erforderlich

Damit alle Services rund ums Depot dauerhaft genutzt werden können ist die Zustimmung der Depotinhaber zu den allgemeinen und produktbezogenen Vertragsunterlagen erforderlich.

Die Zustimmung kann bequem online erfolgen mittels QR-Code oder Link. Alternativ kann die Zustimmung schriftlich mittels Formular erfolgen.

Anleitung zum Zustimmungsprozess

Wie einfach die Zustimmung geht, zeigen die beiden Erklärvideos:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einzel-, Gemeinschafts- und Minderjährigendepots

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Firmen- und Nachlassdepots

Weitere Fragen zur bevorstehenden Änderung oder dem Zustimmungsprozess beantwortet die Seite https://www.ebase.com/faq-kunde oder gerne unsere Berater am Telefon.

Informationen zur ebase®

ebase® und die Dr. Jung & Partner GmbH Generalrepräsentanz sind vom selbem Jahrgang:
ebase® wurde 2002 aus der ältesten deutschen Investmentgesellschaft ADIG Allgemeine Deutsche Investment GmbH gegründet

ebase® verwaltet ein Kundenvermögen von rund 40 Milliarden Euro (AuA) und hat über eine Million Kunden. Über 8.000 Fonds und ETFs von mehr als 210 Kapitalverwaltungsgesellschaften können über ebase bezogen und veräußert werden.

ebase® besitzt eine Geschäftserlaubnis als Vollbank und unterliegt der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands Deutscher Banken e.V. sowie in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Weitere Informationen zur ebase® beantwortet die Seite https://www.ebase.com/ueber-uns/unternehmen/